Eingang OSZOSZ2BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

China

Die Schulpartnerschaft im der Zhongguang Highschool in Jiading/Shanghai

 

Ein altes chinesisches Sprichwort sagt: Anfangen ist leicht, zu beharren ist eine Kunst.

 

Im Sommer 2008 empfingen wir erstmals zusammen mit dem damaligen Thomas-Müntzer-Gymnasium in Ziesar die chinesischen Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler in Brandenburg. Schon im Oktober des Jahres nahmen die beide brandenburgischen Schulen an dem Gegenbesuch in Jiading, Shanghai in der Volksrepublik China teil. Seitdem hat in jedem Jahr, ab 2012 zusammen mit dem evangelischen Dom-Gymnasium, jeweils ein zweiwöchiges Austauschprogramm im Sommer in Brandenburg und im Herbst in Jiading stattgefunden. Durch die Covid19-Pandemie musste diese wertvolle Tradition ab 2020 leider ausgesetzt werden.

 

Die Schülerinnen und Schüler wohnen in gastgebenden Familien und lernen so den Alltag und die kulturellen Eigenheiten des Gastgeberlandes kennen. Englisch wird an allen beteiligten Schulen als Fremdsprache unterrichtet und so ist es unsere Begegnungssprache.

 

Bei den jährlichen Schülerbegegnungen wird jeweils ein Projektthema gemeinsam bearbeitet. Es wird in dem einen Land begonnen und in dem anderen Land dann zum Abschluss gebracht. Die modernen Kommunikationsmedien helfen auch während der Zeit, in der die Gruppen nicht zusammen sind, den Kontakt zu halten. In den vergangenen Jahren haben wir Projekte zu östlicher und westlicher Gartengestaltung, Tanz, Mobilitätsformen, erneuerbare Energien, Musik und Umweltfragen durchgeführt.

Neben der Projektarbeit lernen die Teilnehmer aber auch die Kultur des gastgebenden Landes kennen. Wir unternehmen mit unseren chinesischen Freunden Besuche in Berlin, Potsdam und auch in den Spreewald. In China erkunden wir mit unseren Gastgebern neben der historischen Stadt Jiading und anderen typischen Orten in der Umgebung auch die aufregende Millionenmetropole Shanghai. Hier treffen das traditionelle und das moderne China unvermittelt aufeinander.

 

Ein besonderer Höhepunkt sind die mehrtägigen Exkursionen in China nach Peking und in Europa nach Rom oder Wien. Orte in Peking wie die verbotene Stadt, der Kaiserpalast, der Platz des himmlischen Friedens, das Forum Romanum mit dem Colosseum und der Petersdom in Rom oder Schloss Schönbrunn und die Hofburg in Wien beeindrucken alle Teilnehmer jedes Mal von Neuem.

 

Wir hoffen, auch in Zukunft nach dem Abklingen der Covid19-Pandemie wieder mit interessierten Schülerinnen und Schülern dieses Austauschprogramm mit Leben füllen zu können.

 

  • Bei Interesse können Sie auf Frau Kulske, Herrn Herold oder Herrn Marxkors zugehen. Wir werden Sie in allen Fragen gerne umfassend beraten.

Kontakt

Oberstufenzentrum

„Alfred Flakowski“

Caasmannstraße 11

14770 Brandenburg an der Havel

 

Tel.: 03381/ 32 09 30

Fax: 03381/ 32 09 35 1

E-Mail: