normal groß größer

Eingangsbereich in der Caasmannstraße  Blick auf den Schulhof

 

Das Oberstufenzentrum „Alfred Flakowski" in Brandenburg an der Havel besteht aus vier Abteilungen, in denen zur Zeit insgesamt über 1.000 Auszubildende, Schülerinnen und Schüler von 66 Lehrerinnen und Lehrern ausgebildet werden. Am Oberstufenzentrum „Alfred Flakowski" bestehen im Schuljahr 2013/2014 in den einzelnen Abteilungen folgende Bildungsangebote:

 

Die Berufsschule bildet Kaufleute und Verkäufer im Einzelhandel, Justizfachangestellte, Kaufleute für Bürokommunikation, Köche, Beiköche, Bäcker, Fachverkäuferinnen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Backwaren, Friseure und Hauswirtschaftshelfer sowie Fachkräfte im Gastgewerbe aus.

 

In der Berufsfachschule werden Sozialassistenten ausgebildet. Die Fachschule bietet die Ausbildung in der Sozialpädagogik an. In der Fachoberschule kann die Fachhochschulreife für Wirtschaft (derzeit nur 2-jährig) erlangt werden. Die Gymnasiale Oberstufe schließt mit der allgemeinen Hochschulreife und mit den Schwerpunkten Wirtschaft, Pädagogik und Technik ab.

 

Die Ausstattung unserer Schule bietet hervorragende Bedingungen für die Arbeit der Auszubildenden und deren Lehrer in vielen Bereichen. Die handwerklichen Berufe und die Berufe für die Wirtschaft und Verwaltung können in sehr gut ausgestatteten Fachräumen erlernt werden. 

 

Die Sporthalle in der Caasmacherstraße  Rückseite des Neubaus  Schulhof Innenbereich

 

Die technische Entwicklung in den Bereichen der Kommunikations- und Informationsmedien verändert nachhaltig Wirtschaft und Gesellschaft. Diese Entwicklung schlägt sich auch in der schulischen Ausbildung nieder. Am Oberstufenzentrum "Alfred Flakowski" wurde ein modernes Computernetzwerk installiert, das unter anderem auch den Zugang zum Internet ermöglicht. Damit bietet unser Oberstufenzentrum den Schülern und Auszubildenden die Chance, sich intensiv in die neuen Informations- und Kommunikationstechnologien einzuarbeiten. Ziel der Schule ist es, die bestehende Ausstattung nach Möglichkeit stetig zu optimieren, um den sich fortwährend weiterentwickelnden Anforderungen von Wirtschaft und Gesellschaft umgehend gerecht werden zu können.