BannerbildOSZ2BannerbildEingang OSZ
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aktuelle Nachrichten

Ereignisse aus dem Schuljahr 2021 / 2022

Abschluss1
Abschluss2
Abschluss3

April

 

Die Auszubildenden der dritten Ausbildungsjahre hatten am 29. April ihren letzten Schultag in der Berufsschule. In den nächsten Wochen und Monaten folgen dann die schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen bei den Kammern. Zu diesem Anlass wurde von den Lehrerinnen und Lehrern der Abteilung 3 (Berufsschule) eine Feierstunde im Innenhof des OSZs ausgerichtet. Diese begann mit einer Ansprache des Schulleiters. Anschließend richtete die Schülersprecherin, die im August selbst die Abschlussprüfung zur Justizfachangestellten ablegen wird, ein paar Worte an ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Und natürlich ließ es sich die Abteilungsleiterin für die Berufsschule nicht nehmen, den Schülerinnen und Schülern viel Erfolg für die Prüfungen zu wünschen.

 

Sodann wurden die Besten einer jeden Klasse geehrt. Diese bekamen eine Urkunde sowie einen Büchergutschein überreicht. Anschließend erhielten die Schülerinnen und Schüler klassenweise ihre Abschlusszeugnisse sowie blumige und schokoladige Abschiedsgrüße. 

FVB
KEH
KON

April

 

Der Seminarkurs "Nachhaltige Architektur - Wie wollen wir in Zukunft leben?" der 13. Klassen hat sich im letzten Jahr mit den wesentlichen Fragen der Zukunftsforschung beschäftigt. Es war die Aufgabe ein Gebäude der Zukunft zu entwickeln. Dabei waren unserer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Vom Wüstenszenario bis hin zum Leben auf dem Wasser- alles ist möglich. Alles kann unsere Zukunft bestimmen. 

Außerdem haben die Schülerinnen und Schüler sich gefragt, wie sie die Stadt Brandenburg an der Havel noch nachhaltiger gestalten könnten. Sie schlagen vor, dass es an jeder Schule Gärten geben sollte, welche die Schülerinnen und Schüler selber gestalten. Imkern an den Schulen wäre eine Möglichkeit. 

 

Fotos: Nadja Hoppe

Kunst1
Kunst2
Kunst3

April

 

Das Forschungsprojekt „Feeling the Past - Zugehörigkeitserleben, Geschichte und Gegenwart in der deutschen Nach-Nachwendegeneration" der Freien Universität Siegmund Freud aus Berlin, an dem die Auszubildenden des dritten Ausbildungsjahres zur/zum Justizfachangestellten teilnahmen, fand seinen Abschluss. Die Schülerinnen und Schüler setzten sich in den vergangenen Monaten mit der eigenen Familiengeschichte auseinandersetzen. Dazu führten sie Interviews mit ihren Familien und tauschten sich untereinander über die daraus resultierende Wahrnehmung der Vorwendezeit aus. 

 

 

März

 

Die Schülerinnen und Schüler der Landesfachklasse im Ausbildungsberuf zur Konditorin/zum Konditor luden Vorschuldkinder der Brandenburger Kita „Wellenreiter“ zu einem gemeinsamen Osterbacken in ihre Lehrbäckerei in das Oberstufenzentrum ein. Gemeinsam wurde der Mürbeteig ausgerollt sowie Hasen, Möhren und Eier aus dem Teig ausgestochen. Neben dem Verzieren der Kekse mit bunten Glasuren begeisterte das Formen von  kleinen Ostereiern aus eingefärbtem Marzipan die Kita-Kinder.  Schließlich kreierten sie, unterstützt von den Auszubildenden, kleine leckere Osternester. 

 

Fotos: Heike Schulze

Osterbacken_01
Osterbacken_02
Osterbacken_03
1221_Promo

März

 

Die Schülerzeitung Promo des Seminarkurses Schülerzeitung  der 13. Klasse gewann beim Brandenburger Schülerzeitungswettbewerb neben dem 2. Platz auch einen Sonderpreis. 

 

Dezember

 

 

Das 11-köpfige Team des Seminarkurses Schülerzeitung hat in den letzten vier Monaten an der zweite Ausgabe der Zeitung ‚Promo‘ gearbeitet und diese pünktlich vor Weihnachten fertiggestellt. Inhalte sind u.a. ein Lehrerranking, die peinlichsten Schüler- und Lehrererlebnisse sowie die Rubriken Rund um die Schule, Freizeitaktivitäten und Die Welt & ich. Zudem beinhaltet die vorweihnachtlichen Ausgabe eine Ländervorstellung von Frankreich und Russland sowie der Frage, ob der E-Roller eine Alternative im Straßenverkehr darstellt.  

September

 

 

 

Lehrerinnen und Lehrer unseres Oberstufenzentrums beteiligten sich  an der Aktion Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima. Ziel des Wettbewerbs ist es, so viele Alltagswege wie möglich klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen.

 

Jeder Kilometer zählt: und so erreichte das Team des OSZ innerhalb des Teilnahmezeitraum vom 06.09. bis 26.09.2021 insgesamt 1.297 km.

Promo

August

 

Der Seminarkurs 4 hat seine Schülerzeitung "Promo" veröffentlicht. Für die Zeitung sind von den Schülerinnen und Schülern interessante Themen rund um Schule, Freizeitaktivitäten in Brandenburg an der Havel und Umgebung sowie viele individuelle Inhalte aufgegriffen und unterschiedliche Beiträge erstellt worden. 

 

Die Veröffentlichung der nächste Ausgabe ist bereits für Dezember 2021 geplant. 

 

 

 

Ereignisse aus dem Schuljahr 2020 / 2021

13a
13b

Juni

 

Erfolgreich ging das Schuljahr 2020/21 für unsere 13. Klassen zu Ende. Sie erhielten in einer kleinen Feierstunde im Kloster St. Pauli ihre Abiturzeugnisse. 

 

Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Abteilung 2 erhielten am 18. Juni 2021 ihre Zeugnisse im multikulturellen Zentrum. Es waren insgesamt 90 Schülerinnen und Schüler, die sich freuten, ihren Bildungsgang erfolgreich beendet zu haben. 

 

Darüber hinaus haben die Auszubildenden der Abschlussklassen in der beruflichen Bildung erfolgreich den schulischen Teil ihrer Ausbildung absolviert. 

13c
13d
Bars Böttcher in Aktion

 

BAS BÖTTCHER am OSZ „Alfred Flakowski“

 

Das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg zusammen mit der Stiftung MERCATOR bot interessierten Schulen am 10. und 11.05. 2021 das Projekt „Wortsport & Textathletik“ mit dem berühmten Slamer und Dichter Bas Böttcher an.

 

„Ein Tagtraum von einem Traumtag“ 

Bas Böttcher war 2 Tage bei uns zu Besuch - Wir waren begeistert, was er mit uns schuf. Die Grundlagen des Poetry-Slam brachte er uns bei – durch Tricks und Verbesserungen kamen fertige Texte heraus,  aber kein Einheitsbrei.

 

Bas Böttcher beeindruckte uns mit Sprache und Humor –

so einen Deutschlehrer hatten wir nie zuvor.

 

Evelyn Hoffmann, Schülerin der 11. Klasse

 

Wir schüttelten Reime und rüttelten in unserem Gehirn geheime Steine, bekamen den „anderen Blick“ mit basböttcherndem Kick. Wir riefen - redeten - raunten Refrains und wurden eingeweiht in die Szene des Poetry-Slam.  Auch Fachbegriffe wie Alliteration, Schüttelreim oder Oxymoron fielen. Es störte uns nicht. Bas Böttcher lehrte uns unsere Sprache zu lieben.

                                                                                                                                             

 A. Barth, Deutschlehrerin

 

 

Mai

 

Wir haben teilgenommen! Schülerwettbewerb econo=me!

 

Unsere Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Wirtschaft der Jahrgangstufe 11 haben dieses Jahr an dem bekannten Schülerwettbewerb econo=me teilgenommen. Die Stiftung Flossbach von Storch veranstaltet als Initiator jährlich diesen Schülerwettbewerb. Es können Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und der Sekundarstufe II teilnehmen.

 

In diesem Jahr befasste sich der Wettbewerb, wie so vieles, mit der allgegenwertigen und aktuellen Thematik der Corona-Krise. Unter der Aufgabenstellung „Alles hängt zusammen – aber wie?“ hat eine Gruppe unserer Schülerinnen und Schüler trotz der widrigen Lernumstände zusätzlich zum Unterricht ein fantastisches Video produziert.

 

Es entstand ein Video, in dem die Schülerinnen und Schüler ihr theoretisch erarbeitetes Wissen aus dem Unterricht, auf die aktuelle und reale Wirtschaftswelt in unserer Region verarbeitet haben. Der theoretisch erlernte Wirtschaftskreislauf wurde durch reale und regionale Wirtschaftssubjekte, wie z.B. auch unsere Schule eines ist, unter dem Titel „ STRÖMUNGsschwierigkeiten auf dem Markt und an der HAVEL“ zum Leben erweckt. Die Schülerinnen und Schüler zeigen mit Hilfe des Videos aus verschiedenen Blickwinkeln, inwiefern es zu Strömungsschwierigkeiten in der Wirtschaft bei uns vor Ort kam.

 

Doch wollen wir an dieser Stelle nicht zu viel verraten, überzeugen Sie sich von der Leistung unserer Schülerinnen und Schüler selbst!

Kontakt

Oberstufenzentrum

„Alfred Flakowski“

Caasmannstraße 11

14770 Brandenburg an der Havel

 

Tel.: 03381/ 32 09 30

Fax: 03381/ 32 09 35 1

E-Mail: