OSZBannerbildEingang OSZBannerbildOSZ2
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel

Berufsbild

 

Kaufleute im Einzelhandel sind in Einzelhandelsunternehmen mit unterschiedlichem Warensortiment tätig, wie beispielsweise in Elektrofachgeschäften, in Lebensmittelfachgeschäften, in Modehäusern, in Drogeriemärkten oder in Baumärkten.

 

Sie verkaufen Waren und beraten Kunden. Neben der Sortimentsgestaltung und der Warenbeschaffung gehören auch die Erstellung von Bilanzen und Ergebnisrechnungen sowie die Personaleinsatzplanung der Mitarbeiter und die Berechnung der Löhne und Gehälter zu den Tätigkeiten einer Kauffrau oder eines Kaufmannes.

 

Voraussetzungen

 

Für eine erfolgreiche Ausbildung sollte der Auszubildende über eine abgeschlossene Schulausbildung mit ausreichenden Rechenfertigkeiten zur Durchführung des Zahlungsverkehrs verfügen. Die Berufstätigkeit erfordert höfliches mündliches Ausdrucksvermögen, ein Personen- und Zahlengedächtnis, schnelle Anpassungs- und Kontaktfähigkeit sowie Sicherheit im Auftreten. Gerade der Kontakt mit schwierigen Kundinnen und Kunden erfordert Geduld und Selbstbeherrschung.

 

Perspektiven

 

Nach der dreijährigen Ausbildung werden motivierten Kaufleuten im Einzelhandel vielseitige Möglichkeiten geboten ihr Wissen stetig zu aktualisieren und zu erneuern, insbesondere durch Weiterbildungsangebote in Fachkursen und Seminaren. Darüber hinaus ermöglichen diverse Aufstiegsfortbildungen das berufliche Weiterkommen, beispielsweise um eine Führungsposition zu erreichen oder eine Selbstständigkeit aufzunehmen.

 

 

Was bieten wir?

 

  • individuelle Betreuung aller Auszubildenden durch unser Lehrerpersonal

  • Einsatz moderner Unterrichtsmittel, z.B. Verwendung der neusten Lehrwerke sowie gängiger Textverarbeitungs- und Tabellenkalkulationsprogramme

  • zusätzliche Angebote (Unterrichtsprojekte): Exkursionen in Musterverkaufseinrichtungen (z.B. KaDeWe), Besuch der Grünen Woche, externe Fachvorträge (bspw. Falschgeldschulung), KMK-Fremdsprachenzertifizierung Englisch, intensive Prüfungsvorbereitung durch simulierte Zwischen- und Abschlussprüfungen

 

 

Unterrichtsstunden und Unterrichtsfächer

 

Berufsbezogener Bereich

 

Folgende Inhalte wurden durch die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder für den berufsbezogenen Unterricht der Berufsschule für den Ausbildungsberuf Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel beschlossen:

 

  • den Einzelhandelsbetrieb repräsentieren

  • Verkaufsgespräche kundenorientiert führen

  • Kunden im Servicebereich Kasse betreuen

  • Waren präsentieren

  • Werben und den Verkauf fördern

  • Waren beschaffen

  • Waren annehmen, lagern und pflegen

  • Geschäftsprozesse erfassen und kontrollieren

  • Preispolitische Maßnahmen vorbereiten und durchführen

  • besondere Verkaufssituationen bewältigen

  • Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern

  • mit Marketingmaßnahmen Kunden gewinnen und binden

  • Personaleinsatz planen und Mitarbeiter führen

  • ein Unternehmen gründen und entwickeln

 

Diese Themengebiete sind in insgesamt 14 Lernfeldern organisiert. Der Berufsschulunterricht soll die praktische Ausbildung in den Ausbildungsbetrieben durch theoretische Grundlagen untermauern. Dies geschieht mit hochqualifizierten und motivierten Lehrern, die die Auszubildenden mit viel Engagement auf die Zwischen- und Abschlussprüfung vorbereiten.

 

Berufsübergreifender Bereich

 

  • Deutsch

  • Englisch

  • Wirtschafts- und Sozialkunde

  • Sport

Kontakt

Oberstufenzentrum

„Alfred Flakowski“

Caasmannstraße 11

14770 Brandenburg an der Havel

 

Tel.: 03381/ 32 09 30

Fax: 03381/ 32 09 35 1

E-Mail: