normal groß größer
     +++  Neptunfest der Erzieher 2020  +++     
 

Fachschule für Sozialpädagogik

"Wenn der Mensch sich etwas vornimmt, so ist ihm mehr möglich als man glaubt." Heinrich Pestalozzi

 

Berufsbild Erzieher/Erzieherin

Die beruflichen Einsatzmöglichkeiten für die Erzieher sind im Verlauf der letzten Jahre immer vielfältiger geworden. Ausübungsmöglichkeiten finden sich vor allem in der vorschulischen Erziehung, in der Heimerziehung sowie in der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit.

 

Mit der Ausweitung des Berufsfeldes sind auch die Anforderungen an die Ausbildung gewachsen. So ist es notwendig, pädagogische Zielsetzungen zu reflektieren und verantwortlich zu verwirklichen. Personen- und situationsgerechtes Handeln und die Fähigkeit zur Teamarbeit sind von besonderer Bedeutung.

 

Aufnahmevoraussetzungen

Die Aufnahme in die Fachschule für Sozialpädagogik erfordert:

1. die Fachoberschulreife oder eine gleichwertige Schulbildung

a) eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung oder

b) eine abgeschlossene nichteinschlägige Berufsausbildung und eine für die Zielrichtung der Fachrichtung förderliche Tätigkeit oder

 

2. die Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife und eine für die Zielrichtung der Fachrichtung förderliche Tätigkeit

 

3. Das für die Schule zuständige Ministerium kann auf Antrag der Schule Ausnahmen von der Aufnahmevoraussetzung genehmigen (Nachweis eines beruflichen Werdegangs oder Bildungsstandes)

 

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildungszeit beträgt in Vollzeitform 3 Jahre.

 

Unterrichtsfächer

  • Deutsch/Kommunikation
  • Fremdsprache
  • Informationsverarbeitung
  • Biologie
  • Politik
  • die berufliche Identität erwerben und professionelle Perspektiven entwickeln
  • Beziehungen zu Kindern und Jugendlichen aufbauen und gestalten und Gruppenprozesse begleiten
  • Verhalten von Kindern und Jugendlichen beobachten und in das sozialpädagogische Handeln einbeziehen
  • mit Kindern und Jugendlichen Lebenswelten strukturieren und mitgestalten
  • Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsprozesse planen, durchführen und evaluieren
  • musisch-kreative Prozesse gestalten und Medien pädagogisch anwenden
  • Kinder und Jugendliche in besonderen Lebenssituationen erziehen, bilden und betreuen
  • sozialpädagogische Arbeit strukturieren, Teamarbeit gestalten und mit Familien kooperieren
  • pädagogische Konzeptionen erstellen und Qualitätsentwicklung sichern
  • Praxisbegleitung/Praxisreflexion

 

Ausbildungsbeginn

 

Jeweils am ersten Schultag nach den Sommerferien.

 

Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, 2 Lichtbilder, gesundheitliche Eignung, Schulentlassungszeugnis, Zeugnisse über Berufsabschlüsse

 

Ansprechpartner: Herr Bölke, Tel.: 03381 - 3209342

 

Bewerbungen an:

OSZ "Alfred Flakowski"

Caasmannstraße 11

14770 Brandenburg an der Havel

Tel.: 03381/320 93 42