normal groß größer
     +++  OSZ-Läuferteam beim 34. Beetzseelauf  +++     
     +++  AOK Teamwettbewerb 2017  +++     
     +++  Schulfahrt "Wintersport 2018" im Januar 2018  +++     
     +++  2. Poetry-Slammer am OSZ "Alfred Flakowski"  +++     
 

Alfred Flakowski

Der Kaufmann Alfred Flakowski wurde am 25. Juli 1872 als Sohn einer Kaufmannsfamilie in Ortelsburg (Ostpreußen) geboren. Sein Vater betrieb dort einen Gemischtwarenhandel. Nach der Schulzeit erlernte der junge Alfred Flakowski den Beruf des Kaufmanns im väterlichen Betrieb. Nach seiner Ausbildung war Alfred Flakowski unter anderem Abteilungsleiter in einem Kaufhaus in Berlin. Mit 33 Jahren kam er nach Brandenburg an der Havel.

 

Dort erwarb er das damalige Kaufhaus Conitzer, das er dann unter dem Namen „Flakowski" bis zu seinem Tod 1942 leitete. Alfred Flakowski prägte mit seinem wirtschaftlichen und sozialen Engagement fast vier Jahrzehnte das gesellschaftliche Leben in der Stadt Brandenburg an der Havel.

 

 

Alfred Flakowski

 

 

Er war unter anderem Mitglied der Freimaurerloge und des Gesellschaftsvereins Schlarafia. Auch in der Zeit des Nationalsozialismus pflegte er die Freundschaften zu jüdischen Geschäftsleuten.

 

Seine Familie setzt sich heute mit der Alfred-Flakowski-Stiftung unter anderem für die Förderung der Kinder-, Jugend- und Altenhilfe ein. Unsere Schule trägt den Namen Alfred Flakowski seit 1997.

 

Durch die Namensgebung soll die charakterliche und politische Haltung Alfred Flakowskis geehrt werden. Sowohl bei der Erziehung seiner beiden Söhne als auch in der Rolle als Chef seines Unternehmens fühlte sich der Geschäftsmann immer dem Leitsatz des Pädagogen Fröbel verpflichtet: „Erziehung durch Vorbild und Liebe."

 

Die humanistische Grundhaltung Alfred Flakowskis soll auch in der Gegenwart und für die Zukunft den Lehrenden und Lernenden eine mögliche Orientierung sein.